image

Motorkomponenten

  • Hochdruckpumpe der 2. Generation für BDE Verwendung insbesondere für 12-Zylinder-Benzinmotoren
  • Serieneinsatz seit dem Jahr 2000, z.Zt. immer noch in der Erstausrüstung in Verwendung Baugröße ca. 120 x 130 x 65 mm

  • Elektrisch angesteuerte und pneumatisch betriebene Einheit zur strömungstechnischen Kopplung/ Trennung bei 6 Zylinder-Benzin-Motoren
  • Durch die gesteuerte Luftzufuhr wird eine Leistungserhöhung im oberen Drehzahlbereich erreicht (Resonanzaufladung).
  • Serieneinsatz seit 1994, z.Zt. immer noch in der Erstausrüstung in Verwendung Herstellung zum großen Teil aus thermoplastischen Kunststoffkomponenten Baugröße ca. 220 x 150 x 90 mm

  • Elektrisch angesteuerte und pneumatisch betriebene Einheit zur Steuerung des Verhältnisses Frischluft/ Abluft die dem Motor zur erneuten Verbrennung zugeführt wird. Bestandteil der äußeren Abgasrückführung, verbindet Saugrohr und Abgasrohr. Durch die gesteuerte Luftzufuhr werden die Abgaswerte weiter verbessert und weniger Schadstoffe aus dem Verbrennungsprozess in die Umgebung abgegeben.
    Im Einsatz seit 1998
    Herstellung zum großen Teil aus thermoplastischen Kunststoffkomponenten
    Baugröße ca. 150 x 150 x 120 mm

  • Spannschiene zur Führung der Steuerkette innerhalb des Benzin-Motors Serieneinsatz seit 1994, z.Zt. immer noch in der Erstausrüstung in Verwendung
    Herstellung zum großen Teil aus thermoplastischen Kunststoffkomponenten, die teilweise in 2k-Spritztechnik erzeugt werden
    Baugröße ca. 300 x 25 x 40 mm

  • Passive Komponente zur Abscheidung/ Trennung von im Blowby-Gas des Kurbelgehäuses enthaltenen Mineralölen. Die Mineralöle werden dem Ölmanagement zurückgeführt, die gereinigten Blowby-Gase können der angesaugten Verbrennungsluft beigemischt werden.
    Serieneinsatz seit 2005, z.Zt. immer noch in der Erstausrüstung in Verwendung
    Herstellung zum großen Teil aus thermoplastischen Kunststoffkomponenten
    Baugröße ca. 250 x 120 x 120 mm

  • Aktive Steuerungskomponente von Zündverteilern zur Verstellung des Zündzeitpunktes in Abhängigkeit vom Unterdruck im Saugrohr. Diese Komponente ermöglicht einen optimalen Zündzeitpunkt in Abhängigkeit von Motorleistung bzw. Motorbelastung.
    Im Einsatz seit 1995
    Baugröße ca. 80 x 70 x 70 mm

  • Auch als Warmlaufregler bezeichnet
    Bestandteil der ersten elektrischen Einspritzanlage
    Elektrohydraulisches Stellglied zur Steuerung des Druckes innerhalb der Einspritzanlage in Abhängigkeit von einem elektrischen Signal. Das Bauteil arbeitet unmittelbar in der Treibstoffzufuhr und regelt den Gemischanreicherungsfaktor.
    Im Einsatz seit 1981.
image

Relais

  • Monostabiles Relais für Kfz- und Industrieanwendungen
    Betriebsspannung 12 V bzw. 24 VDC
    Nennstrom der Hauptkontakte bis 300 ADC
    Schaltströme bis 3.500 ADC
    Hauptanwendung zum Ein-, Ab- und Umschalten von Batterien
    Baugröße ca. 124 x 110 x 160 mm
    Betriebsbewährt seit ca. 1965

    Weitere Informationen
    Ausführung:
    Anschlussklemmen - offene Bauart, Schraubanschlüsse Relaiskontaktraum min IP40
    Einbaulage:
    Leitungsanschlüsse müssen nach unten zeigen
    Varianten:
    Bestellnr. Bosch p/n Tyco Ref 2 Nenn-­spannung Schaltstrom Hauptkontakt Dauerbetrieb
    Schaltstrom Hauptkontakt Kurzzeitbetrieb
    BSS-003 0 333 300 003 V2333-B0000-X001 12V nur Kurzzeitbetrieb *) 1500 A ≤ 5 sec D
    BSS-007 0 333 301 007 V2333-B0000-X002 12V 200 A 2500 A ≤ 1 sec A
    BSS-009 0 333 301 009 V2333-B0000-X004 24V 200 A 2500 A ≤ 1 sec B
    BSS-010 0 333 301 010 V2333-B0000-X005 24V 300 A 3500 A ≤ 1 sec C
    BSS-012 0 333 301 012 V2333-B0000-X007 24V 200 A 2500 A ≤ 1 sec B
    BSS-015 0 333 301 015 V2333-B0000-X008 24V 200 A 2500 A ≤ 1 sec E
    *) Umschaltrelais für Reihen- und Parallelschaltung von zwei 12V-Batterien in 12V-Anlagen mit 24V-Starter. Für Kurzzeitbetrieb max. 2 Minuten.

    Bezüglich Anfragen steht Ihnen unser Vertrieb via Kontaktformular gern zur Verfügung.

  • Monostabiles Relais für Kfz-Anwendungen
    Betriebsspannung 24VDC
    Nennstrom der Hauptkontakte bis 200 ADC
    Schaltströme bis 800 ADC
    Hauptanwendung als Hochleistungsrelais im Nutzfahrzeugbereich
    Baugröße ca. 92 x 50 x 50 mm
    Betriebsbewährt seit ca. 1965

    Weitere Informationen
    Zum Schalten von Startern, Vorglühautomatiken, Motoren, Anlagen bei Förderfahrzeugen und zur Steuerung von Hydraulikeinheiten.
    Typ: 0 333 006 010 (24 V)
    Besonderheit: Schaltstrom: 100 A S1/ 800 A S2, Schaltfunktion (Hauptrelais): Schließer, Schraubanschluss, Abmessungen (L/ B/ H): 105 x 50 x 55 mm, Gehäuse: IP 54, Klemmen: IP 00
    Schaltbild A
    Typ: 0 333 006 017 (24 V) Besonderheit: Schaltstrom: 100 A S1/ 500 A S2, Schaltfunktion (Hauptrelais): Schließer, Schraubanschluss, Abmessungen (L/ B/ H): 95 x 50 x 52 mm, Gehäuse: IP 53, Klemmen: IP 00
    Schaltbild B
    Schaltbilder A, B,
    Bezüglich Anfragen steht Ihnen unser Vertrieb via Kontaktformular gern zur Verfügung.

  • Bistabiles Relais für Scheinwerfer und Leuchten
    Betriebsspannung 12 V bzw. 24 VDC
    Nennleistung der Hauptkontakte bis 150 W
    Hauptanwendung zum Schalten von Fern-Abblendlicht, Lichthupe, u.a.
    Baugröße ca. 60 x 40 x 60 mm
    Betriebsbewährt seit ca. 1965

    Weitere Informationen
    Arbeitsweise: Schaltrelais mit Wechsler (für Abblend- und Fernlicht). Das Umschalten geschieht durch einen kurzen Stromimpuls. Der Schließer (für Lichthupe) schließt nur während der Zeit, in der das Relais angesteuert ist.
    Ausführung: Mit verzinktem Gehäuse.
    Anschluss: Flachstecker 6,3 x 0,8 mm, nach unten.
    Abmessungen: 58 x 45 mm, Höhe 72 mm mit Lasche, Höhe 52 mm mit Clip.

    Typ: 0 332 515 009 (12 V 150 W)
    Typ: 0 332 515 012 (24 V 150 W)

    Besonderheit: Befestigung mit Lasche, Lochdurchmesser 6,8 mm, Lochmitte bis unterkante Relais 52 mm, ohne Klemme 81a.
    Schaltbild A
    Typ: 0 332 515 022 (12 V 150 W)
    Besonderheit: mit Klemme 81a, monostabil; Klemme 56, bistabil.
    Schaltbild B
    Schaltbilder A, B

    Bezüglich Anfragen steht Ihnen unser Vertrieb via Kontaktformular gern zur Verfügung.

  • Mono- bzw. bistabiles Relais für Signal- und Steuerungsanwendungen
    Diverse Betriebsspannungen bzw. Betriebsströme DC oder AC
    Nennstrom der Hauptkontakte je nach Ausführung bis 2 A oder 5 ADC
    Hauptanwendung zum Schalten kleiner Ströme für Signal und Überwachungseinrichtungen
    Baugröße max. 35 x 19 x 40 mm
    Betriebsbewährt seit ca. 1958

    Bezüglich Anfragen und Informationen wenden Sie sich bitte an unseren Vertriebspartner TE Connectivity.

  • Mono- bzw. bistabiles Relais für Signal- und Steuerungsanwendungen
    Diverse Betriebsspannungen bis 24VDC zzgl. Sonderspulen
    Maximaler Schaltstrom 2 ADC
    Hauptanwendung zum Schalten kleiner Ströme für Signal und Überwachungseinrichtungen
    Baugröße 20 x 10 x 8,5 mm
    Betriebsbewährt seit ca. 1980

Bezüglich Anfragen steht Ihnen unser Vertrieb via Kontaktformular gern zur Verfügung.

  • Mono- bzw. bistabiles Relais für Signal- und Steuerungsanwendungen
    Hergestellt in SMD- und THT-Ausführung
    Diverse Betriebsspannungen bis 24VDC
    Maximaler Schaltstrom 1 ADC
    Hauptanwendung zum Schalten kleiner Ströme für Signal und Überwachungseinrichtungen
    Baugröße max. 13 x 8 x 7 mm
    Betriebsbewährt seit ca. 1987

    Bezüglich Anfragen und Informationen wenden Sie sich bitte an unseren Vertriebspartner TE Connectivity.
image

Relaismodule

  • Für Kfz-Anwendungen in 12VDC und 24VDC Ausführung
    Mikroprozessor gesteuert
    Angepasst an die jeweilige Kundenanforderung erhält das Relaismodul eine individuelle Steuerungssoftware.
    Schaltströme bis 70A
    Verschiedene Baugrößen, Standard: 30 x 30 x 40 mm
    Erstanwendung 2000

    Bezüglich Anfragen steht Ihnen unser Vertrieb via Kontaktformular gern zur Verfügung.

  • für Kfz-Anwendungen in 12VDC und 24VDC Ausführung
    Schaltungsaufbau angepasst an die Kundenanforderungen
    Schaltströme bis 40A
    Verschiedene Baugrößen, Standard: 30 x 30 x 30 mm
    Erstanwendung 2000

    Bezüglich Anfragen steht Ihnen unser Vertrieb via Kontaktformular gern zur Verfügung.

  • Kombination aus elektronischem und konventionellem Relais zur Gewährleistung einer hohen Lebensdauer
    Entwickelt für Industrieanwendungen mit hoher Schaltspielzahl
    Betriebsspannung 24VDC
    Maximale Kontaktlast 250VAC, 16A ohmsch
    Baugröße ca. 45 x 45 x 25 mm
    Erstanwendung 2003

    Bezüglich Anfragen steht Ihnen unser Vertrieb via Kontaktformular gern zur Verfügung. Bahnmodul

  • Kombination aus einer elektronischen Baugruppe, konventionellen Relais und einem speziellen Gehäuse mit kundenspezifischen Schnittstellen
    Die Entwicklung und Konstruktion dieses Moduls erfolgte durch EBK, die erfolgreiche Testung im Feld durch die DB-Systemtechnik.
    Unsere Bahnmodule verfügen über eine Weitspannungsbereichsregelung und sind mit verschiedenen Kontaktausführungen erhältlich.
    Erstanwendung 2012

    Bezüglich Anfragen und Informationen wenden Sie sich bitte an unseren Vertriebspartner SHC GmbH.
image

Schalter, Stecker, Tasten

  • SIEMENS-Typenreihe RP618, RP622, RP300<br/> Für den Industriebereich sowie die Eisenbahnverkehrstechnik
    Bis zu 72 polige Ausführung möglich, mit Lötösen zur freien Verdrahtung
    Verschiedene Kontaktoberflächen (SN, Ag, Au, ...) je nach Typenschlüssel
    Kontaktbelastung bis 10A und Spannungsfestigkeit bis 1500VAC möglich
    Sonderausführungen mit Hochspannungskontakten bis 3,6kV im Typenprogramm
    Das Lieferprogramm wird durch Gehäusekomponenten vervollständigt.
    Maximale Größe: 85 x 15 x 30 mm
    Betriebsbewährt seit 1972
    Die Herstellung dieser Produkte erfolgt exklusiv für die Firma TE Connectivity.

    Bezüglich Anfragen und Informationen wenden Sie sich daher bitte an Ihren Kundendienst der Fa. TE Connectivity.

  • Siemens-Typenreihe BK-MOD, BK-DIL, BK-LEV
    Für End- und Busverbindungen, zur Verbindung Leiterplatte - Leiterplatte oder Leiterplatte - Kabel
    Bis zu 64 polige Ausführung möglich, mit Kontaktstiften zur direkten Leiterplattenmontage
    Strombelastbarkeit max. 2A, Prüfspannung 500V
    Das Lieferprogramm wird durch Verriegelungen und Zubehörkomponenten vervollständigt.
    Maximale Größe: 85 x 7 x 10 mm
    Betriebsbewährt seit 1984
    Die Herstellung dieser Produkte erfolgt exklusiv für die Firma TE Connectivity.

    Bezüglich Anfragen und Informationen wenden Sie sich daher bitte an Ihren Kundendienst der Fa. TE Connectivity.

  • Drucktaster der SIEMENS-Typenreihe C42315-A60-***
    Ausführung mit 2 Umschaltern, unterbrechend schaltend über gleitende Kontakte
    Anschlüsse passend für Rastermaß 2,5 und 2,54 mm
    Kontaktoberfläche vernickelt bzw. vergoldet möglich
    Schaltspannung max. 60VAC/ DC, Schaltstrom max. 0,5A
    Maximale Größe: 24 x 10 x 12,5 mm
    Betriebsbewährt seit 1966
    Die Herstellung dieser Produkte erfolgt exklusiv für die Firma TE Connectivity.

    Bezüglich Anfragen und Informationen wenden Sie sich daher bitte an Ihren Kundendienst der Fa. TE Connectivity.

  • Siemens-Typenreihe V4266
    Mit 1 oder 2 Schließstellungen und 1 oder 2 Kontakten
    Mit Zylinderschlosssystem mit Wendeschlüssel, lieferbar mit Schließzylinder KABA-MICRO (max. 10000 Schließvarianten)
    Geringe Bauhöhe – 19,8 mm ab Leiterplattenauflage – damit ist der Schalter in Tastenfelder integrierbar.
    Schalterkappen in verschiedenen Farben, sowie Ring- und Schlüsselknopf in unterschiedlichen Codierfarben erhältlich
    Mit Schalterstellungsanzeige (pfeilförmige Kennmarke am Farbring, empfohlen für Ausführungen mit 2 Schließstellungen)
    Als Einzelschalter ohne vorgegebene Schlossnummer (verschieden schließend) oder mit vorgegebener Schlossnummer (gleich schließend)
    Hohe Überschlagsfestigkeit gegen Entladungen statischer Elektrizität

    Bezüglich Anfragen steht Ihnen unser Vertrieb via Kontaktformular gern zur Verfügung.
image

Magnete

  • Elektromagnet in Kundenspezifischer Ausführung
    Auf spezielle Kraft-Weg-Kennlinienanforderungen des Anwenders ausgelegt
    Impulsbetrieb, Betriebsspannung 40VDC
    In monostabiler und bistabiler Ausführung möglich
    Baugröße ca. 25 x 25 x 25 mm
    Erstanwendung 2002

    Bezüglich Anfragen steht Ihnen unser Vertrieb via Kontaktformular gern zur Verfügung.

  • Vorrangig für Kfz-Anwendungen
    Betriebsspannung 12VDC bzw. 24VDC
    Ausgelegt für Dauer- oder Kurzzeitbetrieb in verschiedenen Arbeitshüben
    Betriebsbewährt seit 1971

  • Vorrangig für Kfz-Anwendungen
    Betriebsspannung 12VDC bzw. 24VDC
    Ausgelegt in der Regel für Kurzzeitbetrieb
    Lieferbar mit verschiedenen Arbeitshüben
    Betriebsbewährt seit 1969
image

Spulen

Innerhalb unserer Fertigungsbereiche für die Spulenherstellung entstehen in Wickelprozessen neben Halbfabrikaten für unsere eigenen Erzeugnisse auch diverse Produkte für unsere Kunden u.a. im Bereich der Elektrotechnik und Elektronik sowie Automotiv-Industrie.
Wir verarbeiten dabei diverse Lackdrahttypen mit Isolierungen u.a. aus Polyurethan, Polyester, Polyesterimid, Polyimid (mit, ohne oder reduziertem Gleitmittel) sowie in verschiedenen Drahtdurchmessern. Auch die Verarbeitung von Backlackdrahttypen ist möglich.

Hierfür verfügen wir sowohl über einfache Handwickelmaschinen, mehrspindlige Wickelautomaten als auch komplette Wickellinien. Nachfolgend finden Sie einige Beispiele.

  • Für den Bereich der Signalrelais werden in unserer Automatenwickelei Relaisspulen hergestellt. Hierbei kommen sowohl Polyurethan isolierte Kupferlackdrähte als auch Lackdrähte mit Polyesterimidisolierung im Durchmesserbereich bis 25µm zum Einsatz.
    Auf Grund von speziellen Produktanforderungen ist dabei der Anteil von Gleitmitteln auf der Lackdrahtoberfläche stark reduziert und in der Verarbeitung gesondert zu berücksichtigen. Die Anbindung der Drähte an die Terminals erfolgt mittels Löttechnologie.
    Wir sind in der Lage auf unseren Wickellinien bis zu 10.000.000 dieser Spulen pro Jahr zu fertigen.

  • Für den Bereich der Automobilindustrie werden in unserer Automatenwickelei Ventilspulen hergestellt.
    Hierbei kommen Polyesterimid isolierte Messinglackdrähte im Durchmesserbereich von 230 bis 270 µm zum Einsatz. Je nach Produktanforderung erfolgt durch eine spezielle Steuerung des Wickelprozesses eine Anpassung der Prozessführungsparameter an die unterschiedlichen Widerstandswerte des Messinglackdrahtes.
    Die Anbindung der Drähte an die Terminals erfolgt mittels Schweißtechnologie.

  • Für den Bereich der Eisenbahnverkehrstechnik werden in unserer Handwickelei diverse Relaisspulen hergestellt. Verschiedene Relaisspulen sind dabei auf das Erfassen von elektrischen Strömen ausgelegt. Hierfür benötigen diese Relais, im Gegensatz zu konventionellen auf elektrische Spannungen ausgelegten Relais, Kupferlackdrähte mit erhöhten Drahtdurchmessern.

Bei uns finden zu diesem Zweck Polyurethan isolierte Kupferlackdrähte mit Drahtdurchmessern bis zu 1,2 mm Verwendung. Die Anbindung der Drähte an die Terminals erfolgt mittels Handlötung.

image

Kunststoff

Innerhalb unseres Fertigungsbereiches für Kunststoffprodukte entstehen im Spritzgießprozess neben Halbfabrikaten für unsere eigenen Erzeugnisse auch diverse Produkte für unsere Kunden u.a. im Bereich der Elektrotechnik und Elektronik, Automotiv-Industrie und Medizintechnik.
Wir verarbeiten dabei diverse thermoplastischen Werkstoffe wie beispielsweise PC, PA, ABS, PS, POM, PP, PPS, TPE, TPU, PBT, PE, SAN, PMMA, ...
Hierfür stehen verschiedene Spritzgießautomaten mit Schließkräften von 25 - 175 t zur Verfügung. Neben dem Umspritzen von Metallen und elektromechanischen Baugruppen verfügt unsere Kunststoffabteilung auch über Erfahrungen in 2k-Technologie und im Anspritzen von Flüssigsilikonen. Nachfolgend finden Sie einige Beispiele:

  • Spannschiene für den Kfz-Ausrüstungsbereich
    Einsatz direkt im Motor zur Führung der Steuerkette
    Hergestellt in 2k-Spritztechnologie
    Bestehend aus einem glasfaserverstärkten PA66-Grundkörper und einem aufgespritzten Gleitbelag aus unverstärktem, aber hoch verschleiß- und abriebfestem PA6

  • Transparente Haube für Steuerrelais mit hohen Anforderungen bezüglich Ansichtsgüte
    Schlierenfreie Ausführung und manuelles Teile Handling zwingend erforderlich
    Nachfolgend Angussnachbearbeitung und Oberflächenschutz
    Teile werden in verschiedenen Größen gefertigt
    Auch ein Einfärben des transparenten Materials ist möglich

  • Spulenkörper für Einspritzventile (Benzin- bzw. Gas-Direkteinspritzung)
    Umspritzprozess mit automatisch zugeführten Kontaktteilen (metallische Steckverbinder) und gleichzeitiger Ausformung des Spulenkörpers sowie zweier hochpräziser Dichtflächen
    Hergestellt aus glasfaserverstärktem PA66 unter Beimischung von Masterbatch zur Anpassung an die Farbvorgaben des Kunden.

  • Anspritzen einer Silikonabdichtung auf einen glasfaserverstärkten PA66-Grundkörper Durch diese Technologie sind unterschiedlichste Dichtungskonturen möglich.
    Die Dichtung wird unverlierbar auf dem Grundkörper aufgebracht und zeichnet sich durch hohe Beständigkeit aus.