BahntechnikRe-Design einer ABB Steuereinheit (H8N)

In nur drei Monaten haben wir im Auftrag der Deutschen Bahn AG ein elektromechanisches Steuermodul der Firma ABB (ursprünglich AEG) für E-Loks nachentwickelt. Die Produktion des Originalteils wurde vor 10 Jahren eingestellt und die Ersatzteilversorgung war seit Längerem nicht mehr möglich.

Um einen Eins zu eins-Austausch vornehmen zu können, mussten Abmaß und Anschlüsse mit dem Original identisch sein. Die Funktionsweise wird mit Hilfe einer Elektronik nachempfunden und mit am Markt verfügbaren Standardrelais ergänzt. Dieses Modul ist nunmehr so flexibel, dass weitere Funktionen und eine Erhöhung der Lasten ergänzt werden konnten. In diesem Fall ist nicht nur die Versorgung für die nächsten Dekaden sichergestellt, auch zusätzliche Einsatzgebiete konnten durch unseren Kunden erschlossen werden. Für dieses Projekt wurden folgende Komponenten konstruiert und entwickelt:

  • Kunststoffgehäuse
  • Kunststoffform 
  • Gehäuseabdeckung 
  • Leiterplatte 
  • Prozessor gesteuerte Elektronik 
  • Anschlussfasten

Dieses Produkt wird exklusiv durch die Firma SHC GmbH vertrieben und vermarktet.

Bremskontrollschalter für die S-Bahn Berlin

Dieses Projekt ist eine Kombination aus einem Re-Design und Retro Fit. Unter Beibehaltung aller Schnittstellen und der Wiederverwendung noch verwertbarer Komponenten wurde hier eine Lösung entwickelt, um den Betrieb der S-Bahn Baureihe 485 sicherzustellen.

Am Anfang bestand die Aufgabe, eine Reparatur der verfügbaren Baugruppen durchzuführen. Nach einer genauen Funktionsanalyse und der Aufarbeitung der technischen Dokumentation haben wir unserem Kunden das Angebot unterbreitet, die Mechanik und Pneumatik sowie die Kontaktsätze komplett durch Re-Design zu ersetzen. Hierfür wurden die pneumatischen Elemente neu berechnet und mit am Markt verfügbaren Standardkomponenten ersetzt. Weiterhin wurde der Kontaktsatz vollständig erneuert und das Gehäuse überarbeitet. Die Schnittstellen wurden verbessert um die Montage in den Zügen der S-Bahn deutlich zu vereinfachen.

Dieses Projekt hat einen Umfang von einmalig 320 Stück.

70 Jahre Zuverlässigkeit - Zwergpolrelais

In den 30iger Jahren entwickelte die Firma Siemens & Halske ein hochsensitives Relais für den Einsatz in der Eisenbahntechnik. Dieses kleine Wunderwerk deutscher Ingenieurskunst heißt Zwergpolrelais und wird heute noch von uns produziert und vermarktet. Das Relais hat bis zu 3 Spulen und wird von unseren Mitarbeitern hergestellt und mit Uhrmacherwerkzeugen justiert. Es wird in Baugruppen für die Notbremsung eingesetzt und noch in wenigen Berg- und Spezialbahnen verwendet. Jedes Produkt ist ein Einzelstück und bedarf einer hohen Fertigungspräzision durch Handarbeit. Dieses Projektbeispiel zeigt, dass unsere tägliche Herausforderung auch darin liegt, die Ersatzteilversorgung für heute noch unvorstellbare Zeiträume sicherzustellen.

Es ist fast so, als ob jedes fertige Relais die Schaffenskraft und den Erfindungsreichtum eines Werner von Siemens ein Stück weit am Leben erhält. Darauf sind wir stolz.